BfS-PM 47/02
BfS-PM 46/02
BfS-PM 45/02
BfS-PM 44/02
BfS-PM 43/02
BfS-PM 42/02
BfS-PM 41/02
BfS-PM 40/02
BfS-PM 39/02
BfS-PM 38/02
BfS-PM 37/02
BfS-PM 36/02
BfS-PM 35/02
BfS-PM 34/02
BfS-PM 33/02
BfS-PM 32/02
BfS-PM 31/02
BfS-PM 30/02
BfS-PM 29/02
BfS-PM 28/02
BfS-PM 27/02
BfS-PM 26/02
BfS-PM 25/02
BfS-PM 24/02
BfS-PM 23/02
BfS-PM 22/02
BfS-PM 21/02
BfS-PM 20/02
BfS-PM 19/02
BfS-PM 18/02
BfS-PM 17/02
BfS-PM 16/02
BfS-PM 15/02
BfS-PM 14/02
BfS-PM 13/02
BfS-PM 12/02
BfS-PM 11/02
BfS-PM 10/02
BfS-PM 9/02
BfS-PM 8/02
BfS-PM 7/02
BfS-PM 6/02
BfS-PM 5/02
BfS-PM 4/02
BfS-PM 3/02
BfS-PM 2/02
BfS-PM 1/02

Home > Presse > Jahrgang 2002 > BfS-PM 4/02

Pressemitteilung 004 vom 25.01.2002

Transportgenehmigungen verlängert

Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) hat auf Grundlage eines am 13.09.2001 gestellten Antrages zwei Beförderungsgenehmigungen für den Transport von insgesamt 6 CASTOR V/19 Behältern vom AKW Biblis, Block A und B zum Transportbehälterlager in Ahaus befristet bis zum 30.4.2002 verlängert. Die Genehmigung ist rechtlich erforderlich, um die Transportbereitstellung bereits beladener Brennelementbehälter bis zur Inbetriebnahme des Interimslagers am Standort Biblis zu ermög-lichen. Mit der zwischenzeitlich zu erwartenden Inbetriebnahme des kürzlich genehmigten Interimslagers, erübrigen sich die Transporte.

Druckversion