Presse
Wir über uns
Forschung
Internationale Zusammenarbeit
Publikationen/Mediathek
Service / Formulare / Genehmigungsanträge
Ausschreibungen
Aktuelle Veranstaltungen
FAQs
Gesetze und Regelungen
Glossar
Internet-Links
Kontakt
Impressum
Gebärdensprache
Leichte Sprache
Datenschutzerklärung

Home

Bundesamt für Strahlenschutz: Themen und Aufgabenschwerpunkte

Elektromagnetische Felder
Optische Strahlung
Ionisierende Strahlung



Kerntechnik
Transport/Lagerung
Endlagerung


 

Aktuelles



 
Richtfest für das neue Kauen- und Kantinengebäude in Morsleben
 
Richtkrone auf dem Rohbau des neuen Gebäudes Auf dem Neubau des Kauen- und Kantinengebäudes in Morsleben wurde am 28. August die Richtkrone hochgezogen. Die bestehenden Kauen- und Kantinenräume der Schachtanlage Bartensleben des Endlagers für radioaktive Abfälle Morsleben (ERAM) werden durch den Neubau ersetzt. Eine Sanierung der alten Räume wäre nicht wirtschaftlich gewesen. Vor allem die energetische Gebäudesituation entsprach nicht mehr den heutigen Anforderungen. mehr...


   
Kinderaugen brauchen Sonnenschutz

Badehose, Handtücher, Getränke und Brote für unterwegs sind eingepackt, alle sind großzügig mit Sonnenmilch eingecremt. Die Fahrradtour mit der Familie ist perfekt vorbereitet – fast. Denn auch die Augen brauchen Sonnenschutz. Damit Kinderaugen beim Freizeitspaß im Freien keinen Schaden nehmen, sollte die Sonnenbrille nie zu Hause liegen bleiben. mehr...
 
Hautkrebs-Vorsorge fängt im Kindesalter an

Titelbild JahresberichtSonnenbrände im Kindesalter gehören zu den Hauptursachen von Hautkrebs. Doch obwohl Sonnenbrände leicht vermeidbar sind, steigt die Zahl der Hautkrebsfälle seit Jahren an. Darauf weist das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) in seinem neuen Jahresbericht hin. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks warnt deshalb davor, den Sonnenschutz von Kindern zu vernachlässigen. „Hautkrebs-Vorsorge fängt im Kindesalter an“, sagte Hendricks anlässlich der Vorstellung des BfS-Berichts. „Eltern tragen dafür eine besondere Verantwortung. Gerade in der Urlaubszeit sollten sie penibel auf den Sonnenschutz ihrer Kinder achten. Dass die Haut am Ende eines Sonnentags am Meer oder am Badesee schmerzhaft rot ist, ist schnell passiert – und damit kann schon der erste Grundstein für späteren Hautkrebs gelegt sein.“ mehr...
 
Genehmigung von Kernbrennstofftransporten

TransportWill ein Transporteur Kernbrennstoffe transportieren, benötigt er eine Beförderungsgenehmigung. Dazu stellt er einen Antrag beim Bundesamt für Strahlenschutz (BfS). Das BfS prüft, ob die Sicherheitskriterien nach dem Atomgesetz (AtG) § 4 erfüllt sind und ob die Rechtsvorschriften über die Beförderung gefährlicher Güter eingehalten werden. Welche der beantragten Routen genutzt wird und wann der Transport stattfindet, liegt in der Verantwortung des Genehmigungsinhabers. mehr...