Navigation und Service

Muss man sich auch im Winter vor UV-Strahlung schützen?

Auch im Winter kann eine hohe Belastung durch UV-Strahlung auftreten, abhängig von der Höhenlage und den Schneeverhältnissen. In den Bergen ist die UV-Strahlung meist von vornherein intensiver als im Flachland. Hinzu kommt die Reflexion der UV-Strahlung am Schnee, wodurch die UV-Bestrahlungsstärke lokal erhöht wird. Das erklärt, warum Sonnenbrände beim Wintersport keine Seltenheit sind. Besonders gefährdet sind die Augen.

In Extremlagen, beispielsweise auf einem Gletscher, gehören daher Sonnenschutzmittel mit sehr hohem Lichtschutzfaktor, Lippenschutz und Sonnenbrille (gekennzeichnet mit UV400 oder 100% UV) zur Standardausrüstung. Bei den Sonnenbrillen ist auf seitlichen Schutz zu achten, wodurch das Streulicht abgehalten wird – so genannte Gletscherbrillen sind zu bevorzugen.

© Bundesamt für Strahlenschutz