Navigation und Service

Optische Strahlung

UV-Strahlung - Sonne - Solarien - Infrarot-Strahlung - Laser

Optische Strahlung

UV-Index

Der UV-Index (UVI) ist international einheitlich festgelegt. Er beschreibt den am Boden erwarteten Tagesspitzenwert der sonnenbrandwirksamen UV-Strahlung.

Der UV-Index

Was ist der UV-Index?

Der UV-Index (UVI) ist international einheitlich festgelegt. Er beschreibt den am Boden erwarteten Tagesspitzenwert der sonnenbrandwirksamen UV-Strahlung. Der UVI hängt vor allem vom Sonnenstand ab; er ändert sich daher am stärksten mit der Jahreszeit und der geografischen Breite.

Die UV-Index-PrognosegebieteQuelle: Deutschlandkarte © GeoBasis-DE / BKG [2005]

Prognosegebiete

Bei den UV-Index-Prognosegebieten handelt es sich um ausgewählte großräumige Wetterregionen. So können meteorologische beziehungsweise klimatische Besonderheiten der jeweiligen Region berücksichtigt werden. Die prognostizierten UV-Index-Werte geben Mittelwerte für diese Regionen an.

Welt

UV-Index weltweit

Typische UVI-Werte verschiedener Städte für den 21. des jeweiligen Monats, berechnet mit dem Strahlungstransferprogramm STAR.

Aktuelle Messwerte

Der UV-Index (UVI) ist ein Maß für die sonnenbrandwirksame UV-Strahlung. Um die Mittagszeit ist der UVI-Wert in der Regel am höchsten. Sie finden hier täglich die vom bundesweiten UV-Messnetz ermittelten UVI-Tagesspitzenwerte.

UV-Prognose

UV-Prognose

Jedes Jahr wird von April bis September alle drei Tage eine Vorhersage für den UV-Index vom BfS in Zusammenarbeit mit dem Umweltbundesamt, dem Deutschen Wetterdienst und weiteren assoziierten Institutionen erstellt. Von Oktober bis März erscheint eine Monatsprognose. Der international einheitlich festgelegte UV-Index beschreibt den am Boden erwarteten Tageshöchstwert der sonnenbrandwirksamen UV-Strahlung. Je höher der UV-Index ist, desto schneller kann bei ungeschützter Haut ein Sonnenbrand auftreten.

UV-Messnetz

Was ist das UV-Messnetz?

Im Jahr 1993 haben das BfS und das Umweltbundesamt (UBA) den Betrieb an den vier Stationen des UV-Messnetzes in Zingst (Ostseeküste), Langen (Rheingraben bei Frankfurt), Schauinsland (Südschwarzwald) und Neuherberg (Stadtrand von München) aufgenommen. In den Folgejahren wurde das Messnetz zusammen mit dem DWD und weiteren assoziierten Institutionen zu einem bundesweiten UV-Messnetz ausgebaut.

© Bundesamt für Strahlenschutz