Navigation und Service

Optische Strahlung

UV-Strahlung - Sonne - Solarien - Infrarot-Strahlung - Laser

Optische Strahlung

UV-Index-Prognosegebiete

Bei den UV-Index-Prognosegebieten handelt es sich um ausgewählte großräumige Wetterregionen. So können meteorologische beziehungsweise klimatische Besonderheiten der jeweiligen Region berücksichtigt werden. Die prognostizierten UV-Index-Werte geben Mittelwerte für diese Regionen an.

Die UV-Index-Prognosegebiete UV-PrognosegebieteDie UV-Index-Prognosegebiete Quelle: Deutschlandkarte © GeoBasis-DE / BKG [2005]

Da die UV-Strahlung am Erdboden in hohem Maße u.a. von der Bewölkungssituation abhängt, lässt sich nicht ganz ausschließen, dass - insbesondere bei sich schnell ändernden Wettersituationen – lokal höhere oder niedrigere UV-Index-Werte als prognostiziert auftreten.

Die Prognosegebiete im Einzelnen sind:

  1. Küstenbereich Nordsee
  2. Küstenbereich Ostsee
  3. Norddeutsche Tiefebene West
  4. Norddeutsche Tiefebene Ost
  5. Mittelgebirgsregion Westhälfte
  6. Mittelgebirgsregion Osthälfte
  7. Süddeutschland West
  8. Süddeutschland Ost
  9. Alpengebiet West, südlicher Schwarzwald
  10. Alpengebiet Ost

Wie wird die UV-Index-Prognose erstellt?

Die UV-Index-Vorhersage beruht auf einem speziellen Rechenverfahren des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS). Es berücksichtigt die aktuellen UV-Messungen, UV-Messergebnisse der vergangenen Jahre, die zu erwartende Gesamt-Ozonkonzentration sowie eine spezifisch angepasste Bewölkungsprognose. Diese Bewölkungsprognose, die den besonderen Einfluss der Bewölkung auf die UV-Strahlung berücksichtigt, erstellt das BfS auf Basis von Daten des Deutschen Wetterdienstes.

Stand: 17.02.2016

© Bundesamt für Strahlenschutz