Navigation und Service

Optische Strahlung

UV-Strahlung - Sonne - Solarien - Infrarot-Strahlung - Laser

Optische Strahlung

UV-Index-Prognosegebiete

Bei den UV-Index-Prognosegebieten handelt es sich um ausgewählte großräumige Wetterregionen. So können meteorologische beziehungsweise klimatische Besonderheiten der jeweiligen Region berücksichtigt werden. Die prognostizierten UV-Index-Werte geben Mittelwerte für diese Regionen an.

Die UV-Index-Prognosegebiete UV-PrognosegebieteDie UV-Index-Prognosegebiete Quelle: Deutschlandkarte © GeoBasis-DE / BKG [2005]

Da die UV-Strahlung am Erdboden in hohem Maße u.a. von der Bewölkungssituation abhängt, lässt sich nicht ganz ausschließen, dass - insbesondere bei sich schnell ändernden Wettersituationen – lokal höhere oder niedrigere UV-Index-Werte als prognostiziert auftreten.

Die Prognosegebiete im Einzelnen sind:

  1. Küstenbereich Nordsee
  2. Küstenbereich Ostsee
  3. Norddeutsche Tiefebene West / Kölner Bucht
  4. Norddeutsche Tiefebene Ost
  5. Mittelgebirgsregion West
  6. Mittelgebirgsregion Ost
  7. Süddeutschland West
  8. Süddeutschland Ost
  9. Hochrhein / Bodensee
  10. Alpengebiet

Wie wird die UV-Index-Prognose erstellt?

Die UV-Index-Vorhersage beruht auf einem speziellen Rechenverfahren des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS). Es berücksichtigt die aktuellen UV-Messungen, UV-Messergebnisse der vergangenen Jahre, die zu erwartende Gesamt-Ozonkonzentration sowie eine spezifisch angepasste Bewölkungsprognose. Diese Bewölkungsprognose, die den besonderen Einfluss der Bewölkung auf die UV-Strahlung berücksichtigt, erstellt das BfS auf Basis von Daten des Deutschen Wetterdienstes.

Stand: 10.03.2017

© Bundesamt für Strahlenschutz