Navigation und Service

Optische Strahlung

UV-Strahlung - Sonne - Solarien - Infrarot-Strahlung - Laser

Optische Strahlung

Mit heiler Haut durch den Sommer

Die Sonne schickt ganz unterschiedliche Strahlen zur Erde. Lichtstrahlen, die wir sehen und Wärmestrahlen, die wir spüren können: Es ist hell und warm. Die UV-Strahlung, die die Sonne schickt, kommt je nach Jahreszeit oder Tageszeit unterschiedlich bei uns an.

Die Sonne und...

Was es mit der Sonne und

den Jahreszeiten,

den Tageszeiten oder

dem Wetter auf sich hat?

Schau doch mal nach!

die Jahreszeiten

UV-Strahlen Winter UV-Strahlen Winter

Im Sommer ist die Strahlung

stärker als im Winter,

weil die Sonne im Sommer

höher am Himmel steht.

die Tageszeiten

UV-Strahlen Abend UV-Strahlen Abend

Am Mittag ist

die Strahlung stärker

als morgens

und abends.

das Wetter

UV-Strahlen bedeckt UV-Strahlen bedeckt

Bei klarem Himmel oder

bei leichter Bewölkung

kommt mehr Strahlung zu uns

als bei dicken Wolken.

Je näher man zum Äquator kommt, desto stärker ist die Strahlung. Auch mit der Höhe, also in den Bergen, nimmt die Strahlung zu. Wasser, Sand und Schnee werfen die Strahlung zurück wie ein Spiegel. Dadurch wird die Strahlung verstärkt. Selbst im Schatten, zum Beispiel unter Bäumen, gibt es UV-Strahlung.

Und was macht die UV-Strahlung mit unserem Körper?

Unsere Haut ist schlau!

Unsere Haut weiß, dass zu viel UV-Strahlung ihr nicht gut tut.

Deswegen baut sie einen Schutz auf: Die äußere Schicht der Haut, die Hornhaut wird dicker und wir werden braun.

Leider reicht dieser Schutz aber nicht aus, wenn wir zu lange in der Sonne bleiben.

Deswegen brauchen wir weiteren Schutz: Anziehen, in den Schatten gehen und eincremen! Sonst bekommt man leicht einen Sonnenbrand.

Ein bisschen ist gesund

Ein bisschen UV-Strahlung ist gesund.

Mit ihrer Hilfe kann der Körper das Vitamin D bilden.

Das ist wichtig für die Knochen.

Dafür reichen bereits pro Tag, je nach Alter und Jahreszeit, zirka zehn bis dreißig Minuten normales Sonnenlicht auf Gesicht und Hände.

Auch durch richtige Ernährung können wir unserem Körper das notwendige Vitamin D zuführen.

Das war zu viel!

Zuviel UV-Strahlung ist gefährlich! Sie schadet der Haut und den Augen.

Manche Wirkungen merkt man ziemlich schnell. Dazu gehören der Sonnenbrand und die Bindehautentzündung (das ist eine Augenentzündung).

Diese Wirkungen nennt man “akute Wirkungen”.

Andere Wirkungen merkt man erst viele Jahre später. Man nennt sie „chronische Wirkungen“.

Wenn man zu viel UV-Strahlung abbekommen hat oder zum Beispiel oft einen Sonnenbrand hatte, wird die Haut schneller alt.

Im schlimmsten Fall kann man Hautkrebs bekommen. Auch das Auge kann krank werden: Es kann sich ein „Grauer Star“ bilden.

Sonnenschutzregeln

Die Haut von Kindern ist noch empfindlicher als die Haut von Erwachsenen. Außerdem verbringen Kinder viel Zeit im Freien. Das ist auch richtig gesund, wenn man die Sonnenschutzregeln beachtet. Sie schützen vor der gefährlichen UV-Strahlung.

Sonne mit Fragezeichen Sonne mit Fragezeichen

Bist du jetzt UV-Experte?

Auf der Quiz-Seite gibt es elf Fragen. Wenn du die richtig beantworten kannst und das Lösungswort herausfindest, dann bist du ein echter UV-Experte. Probier es aus!

Stand: 06.04.2017

© Bundesamt für Strahlenschutz