Navigation und Service

Optische Strahlung

UV-Strahlung - Sonne - Solarien - Infrarot-Strahlung - Laser

Optische Strahlung

Solarien

Solarien sind UV-Strahler. UV-Strahlung ist Ursache für Sonnenbrand, Sonnenallergien, Hautalterung auch in jungen Jahren und schlimmstenfalls für Hautkrebs! Ein sorgloser Umgang mit Solarien kann also böse gesundheitliche Konsequenzen haben.

Um das zu verhindern, kann man entweder auf den Solariumbesuch verzichten – oder darauf achten, dass die gesundheitlichen Risiken verringert werden. Dazu gab es das freiwillige Zertifizierungsverfahren – und gibt es neuerdings rechtliche Regelungen.

Solarien

Was sind Solarien?

Solarien sind UV-Bestrahlungsgeräte, die überwiegend zur nichttherapeutischen Bestrahlung der menschlichen Haut genutzt werden.

Wirkung künstlicher UV-Strahlung

Die künstlich erzeugte UV-Strahlung wirkt genauso wie die natürliche UV-Strahlung der Sonne.

Fraum im Solarium mit Ausrufezeichen

Hinweise für Solariennutzer

Wenn Sie unbedingt ein Solarium nutzen wollen, dann sollte das Solarium der UV-Schutz-Verordnung entsprechen, und Sie sollten zu Ihrem eigenen Schutz folgende Tipps beachten.

Anwendung künstlicher UV-Strahlung

Künstliche UV-Strahlung findet heutzutage breite Anwendung. sowohl zu kosmetischen Zwecken (Solarien) als auch in der Medizin, in der Forschung, bei der Materialprüfung wie auch in der Kunst.

Zertifizierung und rechtliche Regelungen

Das freiwillige Zertifizierungsverfahren des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS) erbrachte nicht den gewünschten Verbraucherschutz und wurde 2011 von rechtlichen Regelungen abgelöst.

Fraum Im Solarium mit Fragezeichen

Solarien-Check

Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) empfiehlt jedem, der trotz der gesundheitlichen Risiken ein Solarium nutzen möchte, grundsätzlich selbst zu überprüfen, ob dort, wo dieses Solarium steht, auf den ihm zustehenden Gesundheitsschutz geachtet wird.

© Bundesamt für Strahlenschutz