Navigation und Service

Optische Strahlung

UV-Strahlung - Sonne - Solarien - Infrarot-Strahlung - Laser

Optische Strahlung
Die Sonne hat für das Leben auf der Erde fundamentale Bedeutung.

Einführung

Als optische Strahlung bezeichnet man einen Teilbereich des elektromagnetischen Spektrums mit Wellenlängen zwischen 100 nm und 1 mm. Dabei umfasst die optische Strahlung die Bereiche: Ultraviolette Strahlung (UV), Sichtbares Licht (VIS) und Infrarot-Strahlung (IR)

Wie wirkt UV-Strahlung?

Natürliche wie künstliche UV-Strahlung wirkt auf unseren Körper ein. In erster Linie sind davon unsere Augen und unsere Haut betroffen.

Frau im Solarium mit Ausrufezeichen

Hinweise für Solariennutzer

Wenn Sie unbedingt ein Solarium nutzen wollen, dann sollte das Solarium der UV-Schutz-Verordnung entsprechen, und Sie sollten zu Ihrem eigenen Schutz folgende Tipps beachten.

Der UV-Index

Was ist der UV-Index?

Der UV-Index (UVI) ist international einheitlich festgelegt. Er beschreibt den am Boden erwarteten Tagesspitzenwert der sonnenbrandwirksamen UV-Strahlung. Der UVI hängt vor allem vom Sonnenstand ab; er ändert sich daher am stärksten mit der Jahreszeit und der geografischen Breite.

Was ist Laserstrahlung?

In vielen Bereichen der Technik, der Medizin und der Kosmetik, aber auch im normalen Alltag werden starke Quellen optischer Strahlung für verschiedene Zwecke eingesetzt. Dazu zählen Lasergeräte, die schon seit längerem verwendet werden und sogenannte IPL-Systeme, die noch nicht so lange in Gebrauch sind. Gemeinsam ist diesen Strahlenquellen die Eigenschaft, in kurzer Zeit auf eine relativ kleine Fläche viel Energie einzustrahlen.

Globus und UV-Index

UV-Index weltweit

Typische UVI-Werte verschiedener Städte für den 21. des jeweiligen Monats, berechnet mit dem Strahlungstransferprogramm STAR.

Die Sonne hat für das Leben auf der Erde fundamentale Bedeutung.

Was ist Sonnenstrahlung?

Die Sonne ist für das Leben auf der Erde von fundamentaler Bedeutung. Viele wichtige Prozesse auf der Erdoberfläche, wie das Klima und das Leben selbst werden durch die Strahlungsenergie der Sonne angetrieben. So stammen etwa 99,98 % des gesamten Energiebeitrags zum Erdklima von der Sonne.

Tipps zum UV-Schutz

Grundsätzlich sollte sonnenentwöhnte Haut immer langsam an eine längere Sonnenbestrahlung gewöhnt werden. Bleiben Sie lieber in den ersten Tagen im Schatten. Vermeiden Sie unbedingt einen Sonnenbrand! Dies erreichen Sie am besten durch einen Ihrem Hauttyp entsprechenden Sonnenschutz unter Beachtung der Sonnenschutzregeln.

Elektromagnetisches Spektrum

Was ist Infrarot-Strahlung?

Die Infrarot-Strahlung - auch als Wärmestrahlung bezeichnet - ist Teil der optischen Strahlung und damit Teil des elektromagnetischen Spektrums. Sie schließt sich in Richtung größerer Wellenlängen an das sichtbare Licht an. Ihr Wellenlängenbereich reicht von 780 Nanometer bis 1 Millimeter. Infrarotstrahlung wird unterteilt in die kurzwellige IR-A-Strahlung mit einem Wellenlängenbereich von 780 bis 1400 Nanometer, die IR-B-Strahlung (1.400 bis 3000 Nanometer) und den langwelligen Teilbereich, die IR-C-Strahlung (3000 Nanometer bis 1 Millimeter).

© Bundesamt für Strahlenschutz