Navigation und Service

Nukleare Entsorgung

Lagerung - Transport - Überwachung radioaktiver Abfälle

Nukleare Entsorgung

Aufsicht über Endlager

BfE-Logo

Die Endlagerung radioaktiver Abfälle muss hohen Sicherheitsanforderungen genügen, um Gefährdungen von Mensch und Umwelt sowohl kurz- wie auch langfristig auszuschließen. Die Neuordnung der Organisationsstruktur im Endlagerbereich sieht vor, dass die Zuständigkeit für die atomrechtliche Aufsicht beim Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit (BfE) liegt.

Das BfE hat die Aufgabe, die Einhaltung von Gesetzen und Regelungen mit nuklearspezifischem Inhalt (insbesondere das Atom- und Strahlenschutzrecht) bei Errichtung, Betrieb sowie der Stilllegung eines Endlagers für radioaktive Abfälle und der Schachtanlage Asse II zu prüfen und zu überwachen. Es hat diese Aufgabe am 30. Juli 2016 vom bis dahin zuständigen Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) übernommen.

Zum Thema (Internetangebot des BfE)

Stand: 21.02.2017

© Bundesamt für Strahlenschutz