Navigation und Service

Elektromagnetische Felder

Mobilfunk, WLAN & Co. - SAR-Werte von Handys - Stromnetz - Haushaltsgeräte & Elektroinstallationen

Elektromagnetische Felder

Risikowahrnehmung und Risikokommunikation

Darstellung eines Smartphones Smartphone Darstellung

In der Presse und in Teilen der Bevölkerung wird seit Jahren über das Thema „Mobilfunk und Gesundheit“ diskutiert. Viele Bürgerinnen und Bürger sorgen sich wegen möglicher gesundheitlicher Risiken durch den Mobilfunk beziehungsweise fühlen sich gesundheitlich beeinträchtigt. Für den größeren Teil der Bevölkerung spielt dieses Thema aber im Vergleich zu anderen möglichen Gesundheitsrisiken keine besondere Rolle. Im Rahmen des Deutschen Mobilfunk Forschungsprogramms wurde daher auch die Wahrnehmung des Themas Mobilfunk in der Gesellschaft näher untersucht. Ein Ziel des Programms war, die Information der Bevölkerung und die Risikokommunikation mit den Bürgerinnen und Bürgern zu verbessern.

Risikowahrnehmung der Öffentlichkeit zur Mobilfunktechnologie

Diskussionen über mögliche gesundheitliche Risiken durch hochfrequente elektromagnetische Felder, zum Beispiel in der Umgebung von Rundfunk- und Fernsehsendern, finden bereits seit Jahrzehnten statt. Der rasante Ausbau der Mobilfunknetze und der starke Anstieg der Zahl der Mobilfunknutzer vor einigen Jahren hat in der Öffentlichkeit zu einer verstärkten Diskussion um die möglichen Risiken der Mobilfunktechnologie geführt.

Umfrage Risikowahrnehmung Mobilfunk

Mit einer Befragungsreihe hat das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) in bundesweit repräsentativen Telefonbefragungen die Risikowahrnehmung der Bevölkerung im Bereich Mobilfunk untersuchen lassen. Durch vier Erhebungen im jährlichen Abstand von 2003 bis 2006 sowie Erhebungen in den Jahren 2009 und 2013 sollten mögliche Veränderungen in den verschiedenen Befragungsinhalten beleuchtet werden.

© Bundesamt für Strahlenschutz