Navigation und Service

Elektromagnetische Felder

Mobilfunk, WLAN & Co. - SAR-Werte von Handys - Stromnetz - Haushaltsgeräte & Elektroinstallationen

Elektromagnetische Felder

Forschungsberichte und Bewertungen

Auf dieser Seite finden Sie Forschungsberichte und Bewertungen zu übergreifenden Themen aus dem Bereich "Elektromagnetische Felder". Informationen zu Einzelthemen aus den Bereichen Mobilfunk, Stromnetzausbau, hochfrequente Felder, niederfrequente und statische Felder sind auf den entsprechenden Seiten zu finden.

Elektromagnetische Felder und die belebte Umwelt

An das Bundesamt für Strahlenschutz werden häufig Fragen nach schädlichen Auswirkungen hochfrequenter elektromagnetischer Felder – vor allem des Mobilfunks – aber auch niederfrequenter elektrischer und magnetischer Felder auf Tiere und Pflanzen gerichtet. Die Fragen beziehen sich auf einen möglichen Einfluss der elektromagnetischen Felder in der Umwelt auf Nutztiere, aber auch auf Vögel und Fledermäuse sowie auf Bäume.

Eurobarometer Spezial: Elektromagnetische Felder – Report 347

Das Eurobarometer ist eine seit 1973 in regelmäßigen Abständen von der Europäischen Kommission in Auftrag gegebene Serie von Meinungsumfragen unter EU-Bürgerinnen und -Bürgern. Als Ergebnis der Umfragen veröffentlicht die Kommission Berichte zur öffentlichen Meinung zu zentralen Themen, die die Europäische Union betreffen. Ziel der Umfragen ist es, Entwicklungen in der öffentlichen Meinung innerhalb der EU zu beobachten und zu erkennen.

Stellungnahme zum "BioInitiative Report"

Der Bericht der "BioInitiative Working Group", einer Gruppe von sogenannten kritischen Wissenschaftlern aus Europa und den USA, wurde am 31. August 2007 veröffentlicht und sorgt seitdem national und international für öffentliche Diskussionen. 5 Jahre später wurde der "BioInitiative Report 2012" veröffentlicht.

EMF-Portal

Um Bürgerinnen und Bürgern zu ermöglichen, sich ein Bild über den aktuellen wissenschaftlichen Kenntnisstand zu allen wesentlichen Fragen im Zusammenhang mit statischen und niederfrequenten elektrischen und magnetischen Feldern sowie hochfrequenten elektromagnetischen Feldern zu machen, beauftragte das Bundesamt für Strahlenschutz das Forschungszentrum für Elektro-Magnetische Umweltverträglichkeit des Universitätsklinikums der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen, ein deutschsprachiges Informationssystem zu erstellen.

© Bundesamt für Strahlenschutz