Navigation und Service

Umweltradioaktivität und Strahlenbelastung

Die Erstellung verschiedener Berichte über Umweltradioaktivität und Strahlenbelastung gehört zu den Fachaufgaben des BfS. Neben der Zusammenstellung und Herausgabe eigener Berichte unterstützt das BfS auch das Bundesumweltministerium bei dessen nationalen und internationalen Berichtspflichten.

Berichte

Berichte des BMUB über Umweltradioaktivität und StrahlenbelastungEinklappen / Ausklappen

Die Jahresberichte des BMUB über Umweltradioaktivität und Strahlenbelastung enthalten neben den Ergebnissen der Überwachung der Umweltradioaktivität die wichtigsten aktuellen Daten der jeweiligen Jahre über die Entwicklung der Umweltradioaktivität sowie Daten der natürlichen und zivilisatorischen Strahlenexposition in Deutschland. In den Berichten enthalten sind außerdem Informationen über die nichtionisierende Strahlung (NIR) und Forschungsprojekte in diesem Bereich.

Die Berichte aus dieser Reihe finden Sie in "DORIS", dem Digitalen Online-Repositorium und Informations-System des BfS:

Jahresberichte "Umweltradioaktivität und Strahlenbelastung"

Umweltradioaktivität und Strahlenbelastung (Parlamentsberichte) seit 2000Einklappen / Ausklappen

Seit 1975 berichtet die Bundesregierung jährlich an den Deutschen Bundestag über Umweltradioaktivität und Strahlenbelastung. Dieser sog. Parlamentsbericht behandelt als Schwerpunkt die zivilisatorische Strahlenexposition aus kerntechnischen Anlagen, medizinischer Anwendung und besonderen Vorkommnissen im Anwendungsbereich der Strahlenschutzverordnung.

Nach § 5 Abs. 2 Strahlenschutzvorsorgegesetz (StrVG) hat das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) jährlich sowohl dem Deutschen Bundestag als auch dem Bundesrat mit einem Bericht die Entwicklung der Radioaktivität in der Bundesrepublik darzulegen. Um der öffentlichen Diskussion über mögliche gesundheitliche Risiken neuer Kommunikationstechnologien wie z.B. UMTS gerecht zu werden, enthält der Bericht zusätzlich Informationen über die nichtionisierende Strahlung (NIR).

Die Berichte aus dieser Reihe finden Sie in "DORIS", dem Digitalen Online-Repositorium und Informations-System des BfS:

Parlamentsberichte "Umweltradioaktivität und Strahlenbelastung"

Die Berichte werden auch als Bundestagsdrucksachen veröffentlicht.

Umweltradioaktivität in der Bundesrepublik Deutschland - Berichte der LeitstellenEinklappen / Ausklappen

Umweltradioaktivität in Deutschland
ISSN 1864-2810

Herausgeber:
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
Postfach 12 06 29
53048 Bonn

Redaktion:
Bundesamt für Strahlenschutz

Bisher erschienen:

Umweltradioaktivität in Deutschland, Stand 2014
Daten und Bewertung
Bericht der Leitstellen des Bundes und des Bundesamtes für Strahlenschutz (PDF 4,3 MB)
Der Bericht ist im Digitalen Online Repositorium und Informations-System (DORIS) des Bundesamtes für Strahlenschutz zu finden. Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URN: urn:nbn:de:0221-2015103013753

Umweltradioaktivität in Deutschland, Stand 2011
Methoden - Daten und Bewertung -
Auswirkungen der Ereignisse in Fukushima
Bericht der Leitstellen des Bundes und des Bundesamtes für Strahlenschutz (PDF 2,0 MB)
Der Bericht ist im Digitalen Online Repositorium und Informations-System (DORIS) des Bundesamtes für Strahlenschutz zu finden. Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URN: urn:nbn:de:0221-201204188048

Umweltradioaktivität in der Bundesrepublik Deutschland 2006 und 2007
Daten und Bewertung
Bericht der Leitstellen des Bundes und des Bundesamtes für Strahlenschutz (PDF 2,9 MB)
Der Bericht ist im Digitalen Online Repositorium und Informations-System (DORIS) des Bundesamtes für Strahlenschutz zu finden. Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URN: urn:nbn:de:0221-201004061279

Umweltradioaktivität in der Bundesrepublik Deutschland 2004 und 2005
Daten und Bewertung
Bericht der Leitstellen des Bundes und des Bundesamtes für Strahlenschutz (PDF 2,4 MB)
Der Bericht ist im Digitalen Online Repositorium und Informations-System (DORIS) des Bundesamtes für Strahlenschutz zu finden. Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URN: urn:nbn:de:0221-201004061288

Umweltradioaktivität in der Bundesrepublik Deutschland 2002 und 2003
Daten und Bewertung
Bericht der Leitstellen des Bundes und des Bundesamtes für Strahlenschutz (PDF 4,8 MB)
Der Bericht ist im Digitalen Online Repositorium und Informations-System (DORIS) des Bundesamtes für Strahlenschutz zu finden. Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URN: urn:nbn:de:0221-2015041712737

Bis 2003 wurden die Berichte der Leitstellen vom BfS herausgegeben und über den NW-Verlag veröffentlicht:

Bericht der Leitstellen 1998 - 2001
(vergriffen)

Bericht der Leitstellen 1996 / 1997
(vergriffen)

Bericht der Leitstellen 1994 / 1995
(vergriffen)

Bericht der Leitstellen 1992 / 1993
(vergriffen)

UNSCEAR-BerichteEinklappen / Ausklappen

Mit der Gründung des wissenschaftlichen Ausschusses der Vereinten Nationen über die Auswirkungen atomarer Strahlung, UNSCEAR (United Nations Scientific Committee on the Effects of Atomic Radiation) im Jahr 1955, reagierte die Vollversammlung der UN auf weit verbreitete Bedenken über die Auswirkungen von Strahlenexpositionen auf die menschliche Gesundheit und auf die Umwelt. Im Ausschuss sind Wissenschaftler/-innen aus 27 Mitgliedstaaten vertreten. Die Leitung der deutschen UNSCEAR-Delegation sowie den stellvertretenden Vorsitzenden des UNSCEAR-Komitees stellt das BfS.

Obgleich die Arbeit des UNSCEAR-Komitees von den 27 Mitgliedstaaten durchgeführt wird, geschieht dies im Namen aller Mitglieder der Vereinten Nationen und der internationalen wissenschaftlichen Gemeinschaft.

Das Komitee erstellt ausführliche Berichte über die Strahlenexposition durch natürliche Quellen, die Erzeugung von Kernenergie, Atomwaffentests, über medizinische Diagnostik und Therapie und über Quellen beruflicher Strahlenexposition. Darüber hinaus werden detaillierte Studien über strahlungsinduzierten Krebs und Erbkrankheiten in Form von Reviews bewertet und radiologische Folgen von Unfällen abgeschätzt.

Anlässlich des 50jährigen Bestehens des UNSCEAR-Komitees wurden die Berichte (der erste aus dem Jahr 1958) für die Darstellung im Internet bearbeitet und dort zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen

EU-Bericht "Environmental Radioactivity in the European Community" Einklappen / Ausklappen

Nach dem Euratom-Vertrag von 1957 sind alle EU-Mitgliedsstaaten verpflichtet, jährlich über die Umweltradioaktivität auf ihrem Staatsgebiet zu berichten. Zurzeit umfassen die Berichte folgende Umweltmedien und Radionuklide:

Für Deutschland trägt das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) die relevanten Messwerte über die Radioaktivität in Luft, Wasser und Nahrung zusammen. Die Europäische Union veröffentlicht diese Daten in der Reihe "Environmental Radioactivity in the European Community", die ab dem Berichtsjahr 1994 auch über die Internetseite der Europäischen Kommission abrufbar sind:


Stand: 01.09.2017

© Bundesamt für Strahlenschutz