Navigation und Service

BfS-Forschungsprogramm 2013-2017

Das Forschungsprogramm Strahlenschutz des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS) beschreibt die mittelfristige Forschungs- und Entwicklungsplanung im Bereich Strahlenschutz für den Zeitraum 2013 bis 2017.

Das Forschungsprogramm befindet sich nach der Neuorganisation des BfS in Überarbeitung.

Das Forschungsprogramm Strahlenschutz des Bundesamtes für Strahlenschutz beschreibt die mittelfristige Forschungs- und Entwicklungsplanung im Bereich Strahlenschutz für den Zeitraum 2013 bis 2017.

Die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten des BfS schaffen die wissenschaftliche Basis, auf der das BfS die ihm übertragenen Aufgaben nach dem Stand der Wissenschaft wahrnimmt. Daraus leiten sich die folgenden strategischen Ziele ab:

  • Sich ändernde oder bislang unzureichend erforschte Strahlenexpositionen und -risiken zu untersuchen und zu bewerten,
  • fundierte Grundlagen für die Vermeidung zukünftiger und für das Management bereits existierender erhöhter Strahlenexpositionen (z. B. Radon in Gebäuden) zu schaffen und
  • Maßnahmen gegen unfallbedingte Strahlenexpositionen zu erarbeiten.

Aus dem Forschungsprogramm werden konkrete, in Eigenforschung oder durch externe Forschungsnehmer zu bearbeitende Vorhaben abgeleitet. Das Forschungsprogramm wird in regelmäßigen Abständen fortgeschrieben.

Stand: 06.11.2018

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

© Bundesamt für Strahlenschutz