Navigation und Service

Ausbildung im BfS

Im Bundesamt für Strahlenschutz werden klassische Verwaltungsberufe, technische Berufe und Laborberufe ausgebildet. Im Rahmen ihrer Ausbildung durchlaufen die Auszubildenden unterschiedliche Verwaltungsbereiche sowie Fachabteilungen. Freie Ausbildungsplätze werden jedes Jahr zum 1. September besetzt. Die Ausschreibungen für diese Ausbildungsplätze werden jeweils ab November des Vorjahres veröffentlicht. Die Auswahl der Bewerber erfolgt nach Ablauf der Bewerbungsfrist bis zum 31. März des Jahres.

Angehende Laborantinnen erlernen die Überprüfung von Messwerten Azubis im LaborAngehende Laborantinnen erlernen die Überprüfung von Messwerten

Im Bundesamt für Strahlenschutz werden verschiedene Berufe im dualen System ausgebildet. Duales System bedeutet hier, dass die Ausbildung parallel in Betrieb und Berufsschule erfolgt. Die angebotenen Ausbildungsberufe sind

  • klassische Verwaltungsberufe (Verwaltungsfachangestellte, Kaufleute für Bürokommunikation),
  • technische Berufe (Fachinformatiker/-innen, IT-Systemelektroniker/-innen, IT-Kaufleute, Mechatroniker/-innen),
  • Laborberufe (Chemie- und Biologielaborant(inn)en).

Im Rahmen der Ausbildung werden unterschiedliche Verwaltungsbereiche sowie Fachabteilungen durchlaufen. Wie lange die Auszubildenden in den einzelnen Ausbildungsstationen bleiben, richtet sich nach dem Umfang und der Wichtigkeit der dort zu vermittelnden Inhalte. In den technischen Berufen geht die Ausbildung zum Ende des zweiten Ausbildungsjahres in die Projektarbeit über, in der die Auszubildenden Projektaufgaben übertragen bekommen. Diese sollen sie von der Vorgehensweise sowie von Art und Umfang der Aufgabe her auf die durchzuführenden Abschlussprojekte vorbereiten.

Freie Ausbildungsplätze

Freie Ausbildungsplätze werden jedes Jahr zum 1. September besetzt. Die Ausschreibungen für diese Ausbildungsplätze werden jeweils ab November des Vorjahres veröffentlicht.

Interessenten, die sich bewerben möchten, senden ihre schriftliche Bewerbung bitte im festgelegten Ausschreibungszeitraum an das

Bundesamt für Strahlenschutz
- Personalreferat Z1 -
Postfach: 100149
38201 Salzgitter

Bewerbungsunterlagen

Der Bewerbung sollten folgende Unterlagen beigefügt werden:

  • Bewerbungsschreiben,
  • tabellarischer Lebenslauf,
  • die letzten zwei Zeugnisse,
  • Praktikumsnachweise (falls vorhanden),
  • bei Schwerbehinderung: eine Kopie des Schwerbehindertenausweises bzw. ein Nachweis über die Gleichstellung.

Alle Zeugnisse und Nachweise bitte in Kopie einreichen.

Auswahlverfahren und weitere Informationen

Die Auswahl der Bewerberinnen und Bewerber erfolgt nach Ablauf der Bewerbungsfrist bis zum 31. März des Jahres. Auskünfte zu Anforderungsprofilen und zum Bewerbungsverfahren für laufende Ausschreibungen von Ausbildungsplätzen erhalten Sie unter:

bewerbungen@bfs.de
Tel. 030/18333-1216

Mehr zum Thema

Stand: 10.07.2017

© Bundesamt für Strahlenschutz