Navigation und Service

Ionisierende Strahlung

Der deutsche Bundestag befasst sich unter anderem mit Themen, die die Aufgabenfelder des Bundesamtes für Strahlenschutz berühren. In der folgenden Aufstellung finden Sie Links zum Dokumentations- und Informationssystem DIP des Deutschen Bundestages.

Die Aufstellung enthält Antworten auf parlamentarische Anfragen, die die Bundesregierung auf der Grundlage von Beiträgen des BfS beantwortet hat bzw. deren Themen im Aufgabenbereich des BfS angesiedelt sind.

Parlamentarische Anfragen: Ionisierende Strahlung
DatumThema der AnfrageDokument
2016-
08.09.2016Umweltradioaktivität und Strahlenbelastung im Jahr 201418/9600
29.03.201630 Jahre Tschernobyl – Schadensbilanz für die Bundesrepublik Deutschland18/7996
21.03.201630 Jahre Tschernobyl – Aktuelle Situation in der Ukraine18/7937
29.02.2016Aktuelle Entwicklungen in Fukushima und an weiteren japanischen Atomstandorten18/7739
2015-
13.07.2015Umweltradioaktivität und Strahlenbelastung im Jahr 201318/5565
17.04.2015Gesundheitliche Schädigungen durch militärische Radaranlagen18/4651
09.04.201529 Jahre Tschernobyl – Aktuelle Situation in der Ukraine18/4576
27.03.2015Anpassung des Katastrophenschutzes für den Berliner Forschungsreaktor BER II entsprechend der Strahlenschutzkommission18/4497
2014-
16.12.2014Langfristige Risiken der Exposition gegenüber Radon18/3543
07.08.2014Wissenschaftlicher Stand zu Nutzen und Risiken des Mammographie-Screenings18/2299
25.04.2014Aktuelle Entwicklungen in Tschernobyl und an den weiteren ukrainischen Atomstandorten18/1242
03.03.2014Umweltradioaktivität und Strahlenbelastung im Jahr 201218/708
2013-
12.07.2013Umweltradioaktivität und Strahlenbelastung im Jahr 201117/14395
2012-
12.10.2012Frage zu Kontroll- und Monitoringstellen zur wirksamen Begegnung von drohender radioaktiver Belastung des arktischen Ozeans durch russische Atom-U-Boote (S. 107 Frage 134)17/10968
01.06.2012Sind seit der Katastrophe in Fukushima radioaktiv belastete Lebens- oder Futtermittel aus Japan in Europa in den Handel gekommen? (Protokoll Punkte 67 - 70)17/9855
30.05.2012Notwendige Maßnahmen gegen die Belastung von Boden und Wasser durch uranhaltige Düngemittel17/9831
29.05.2012Umgang der Bundeswehr mit den gesundheitlichen Folgen der Verwendung von radioaktiver Leuchtfarbe17/9818
30.04.2012Umweltradioaktivität und Strahlenbelastung im Jahr 201017/9522
13.01.2012Gefahrenpotenzial durch radioaktiv verstrahlte Lebensmittel aus Japan 10 Monate nach dem Reaktorunfall von Fukushima (Protokoll Punkte 22 und 23)17/8322
2011-
11.05.2011Kontamination von Seeschiffen17/5792
05.05.2011Radioaktiv verstrahlte Lebensmittel aus Japan17/5720
26.04.2011Schlussfolgerungen für den Katastrophenschutz aus dem atomaren Unfall im AKW Fukushima17/5653
2010-
20.08.2010Von den Waldbränden in Russland und der Ukraine im Zusammenhang mit den dortigen Atomanlagen und den radioaktiv belasteten Bodenflächen ausgehende Gefahren der Freisetzung von Radioaktivität (S. 84)17/2775
13.08.2010Einfuhr von radioaktiv belastetem Stahlschrott nach Deutschland - Kontrollmaßnahmen (Seite 80)17/2748
28.06.2010Uran im Trinkwasser – Gesundheitsschutz und Festlegung von Grenzwerten17/2303
24.02.2010Radioaktive Rückstände bei der Öl- und Gasförderung17/844
2009-
13.03.2009Erstmalige Kenntnis der Bundesregierung über mögliche Gesundheitsschäden infolge einer Tätigkeit in der Schachtanlage Asse II und Bewertung der Dosimeter-Protokolle von Ex-Mitarbeitern (S. 57)16/12247
11.02.2009Maßnahmen der Bundesregierung zur Aufklärung der Leukämieerkrankung eines ehemaligen Asse-Mitarbeiters (S. 22053)16/204
2008-
17.11.2008Uran in Phosphatdüngemitteln – Uran im Düngemittel-, Bodenschutz und Wasserrecht16/11539
14.05.2008Stand der Erweiterung des Truppenübungsplatzes Grafenwöhr und Einhaltung der FFH-Richtlinie16/9526
14.03.2008Zukunft der Kohleverstromung16/9032
Stand: 27.09.2016

© Bundesamt für Strahlenschutz