Navigation und Service

Veranstaltungen und Termine

An dieser Stelle informieren wir Sie über Veranstaltungen und Termine, an denen Sie teilnehmen können.

(Sollten keine Veranstaltungen angezeigt werden, finden derzeit keine öffentlichen Veranstaltungen mit BfS-Beteiligung statt.)

Elektromagnetische Felder Internationaler Workshop: Zusammenhang neurodegenerative Erkrankungen und Magnetfeldexposition

Der Ausstieg aus der Kernenergie und die damit verbundene verstärkte Nutzung erneuerbarer Energiequellen für die Stromerzeugung führt in Deutschland zum Ausbau und zur Umrüstung der bestehenden Stromnetze. Der Bau neuer Stromleitungen kann zu einer erhöhten Exposition der Bevölkerung gegenüber elektrischen und magnetischen Feldern führen. Um Unsicherheiten zu verringern, begleitet das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) den Stromnetzausbau mit dem Forschungsprogramm "Strahlenschutz beim Stromnetzausbau".

Dazu veranstaltet das BfS vom 12. – 14. Dezember 2017 in München einen internationalen Workshop. Der Workshop findet in englischer Sprache statt und ist für alle interessierten Teilnehmer offen.

Ionisierende Strahlung Herstellung von Phantomen und Kalibrierquellen für die Inkorporationsüberwachung

Durch die eigene Herstellung von Phantomen und Kalibrierquellen geht die Arbeitsgruppe Inkorporationsüberwachung neue Wege bei Kalibrierung und Qualitätssicherung ihrer Ganz- und Teilkörperzähler. Herr Dr. Patrick Woidy, Bundesamt für Strahlenschutz (BfS), berichtet in seinem Vortrag am BfS-Standort Neuherberg unter anderem über erste Ergebnisse zur Verwendung von 3D-Drucktechniken bei der Herstellung von Teilkörper-Phantomen und verschiedenen radioaktiven Quellenarten.

Ionisierende Strahlung Neuorientierung Notfallschutzplanung - Analyse von Radionukliden

Bei einem radiologischen Notfall werden unterschiedliche Szenarien (z.B. die Freisetzung aus einem Kernkraftwerk oder ein Satellitenabsturz) betrachtet, bei denen freigesetzte Radionuklide innerhalb eines bestimmten Zeitablaufes auf einem bestimmten Gebiet im Rahmen der Notfallschutzplanung berücksichtigt werden müssen. Im Vortrag berichtet Dr. Gerd Langowski (BfS) über das Projekt "Analyse von im Notfallschutz zu betrachtenden Radionukliden", durch das sichergestellt werden soll, dass für alle diese Radionuklide qualitätsgesicherte Nachweismethoden verfügbar sind.

ACHTUNG: Der Vortrag entfällt. Er wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

UV-Newsletter

Aktuelle UV-Prognosen per E-Mail erhalten

UV-Prognose

Veranstaltungen

Erhalten Sie Termine des BfS automatisch per RSS-Feed

RSS-Feed-Icon

© Bundesamt für Strahlenschutz