Navigation und Service

Meldungen

1 - 5 von 75 Ergebnissen

Besserer Schutz gegen schädliche Strahlung

Neue Strahlenschutzverordnung nimmt Verbraucherinnen und Verbraucher in den Blick

Ionisierende Strahlung Kunst am Bau: Einweihung der "Gelben Kabine"

Am 20. September 2018 wurde vor dem Dienstgebäude des BfS in Salzgitter das Kunstobjekt "Die gelbe Kabine" offiziell eingeweiht. Das Werk der Künstlerin Iris Musolf ist ein originalgetreuer Nachbau einer Riesenradgondel in einem Vergnügungspark in der ukrainischen Stadt Prypjat. Es erinnert an die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl und steht damit im direkten Kontext zur Gründungsgeschichte des BfS.

Ionisierende Strahlung Verordnung zur Modernisierung des Strahlenschutzrechts beschlossen

Das Bundeskabinett hat am 5. September 2018 auf Vorschlag von Bundesumweltministerin Svenja Schulze eine Verordnung zur weiteren Modernisierung des Strahlenschutzrechts beschlossen. Damit wird der Schutz der Gesundheit vor ionisierender und nichtionisierender Strahlung verbessert. Die Verordnung soll am 31. Dezember 2018 in Kraft treten; vorher muss der Bundesrat zustimmen.

Ionisierende Strahlung Bundesumweltministerin Svenja Schulze besucht BfS in Neuherberg

Strahlung kann man nicht schmecken, sehen oder fühlen – trotzdem ist es notwendig, sich davor zu schützen. Um herauszufinden, wie und im welchem Maße, hat Bundesumweltministerin Svenja Schulze am 27. August 2018 das BfS besucht. Am BfS-Dienstsitz in Neuherberg informierte sie sich im Rahmen ihrer Sommerreise durch Bayern über den nuklearen Notfallschutz und den Schutz vor ultravioletter Strahlung.

Optische Strahlung Klimawandel führt auch zu höherer UV-Strahlung

Deutschland schwitzt, und das seit Wochen. Wissenschaftler und Umweltschützer warnen vor den unumkehrbaren Folgen des Klimawandels. Was dabei gerne vergessen wird: Der Klimawandel verschärft auch das Problem der UV-Strahlung. Und gerade in diesen Tagen fällt vielen auf, dass eben gerade kein Baum in der Nähe steht, der schützenden Schatten spendet. Das BfS setzt sich für bessere Möglichkeiten ein, sich selbst zu schützen. Dazu zählen unter anderem mehr schattenspendende Plätze.

Kontakt

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte unsere Pressestelle

Übersicht der Pressesprecher/-innen des BfS

RSS-Feed

Weitere Meldungen des BfS automatisch per RSS erhalten

RSS-Feed-Icon

© Bundesamt für Strahlenschutz